› Hyaluronsäure
 
 
 
 
 
 
   
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 
   
   
   
   
  Sprechzeiten:
   
  Montag - Donnerstag:
  08.00 - 13.00 Uhr
  14.00 - 18.00 Uhr
   
  Freitag:
  08.00 - 14.00 Uhr
  (Nachmittags nach Vereinbarung)
   
   
 
 
Ursachen der Faltenbildung
     
 
Die Hauptursachen vorzeitiger Hautalterung sind unter anderem genetisch bedingt,
 
können aber auch durch Umwelteinflüsse oder verhaltensabhängige Faktoren, wie
 
z.B. Rauchen oder Stress hervorgerufen werden.
   
 
Abbau von Hyaluronsäure
   
 
Die Alterung der Haut unterliegt noch einem weiteren Faktor:
 
 
• dem stetigen Abbau von Hyaluronsäure in der Haut.
 
 
Hyaluronsäure ist der Feuchtigkeitsspeicher der Haut, stabilisiert die elastischen und
 
kollagenen Fasern und schützt die Zellen vor freien Radikalen. Schon ab dem 30.
 
Lebensjahr lässt die Elastizität und Wasserspeicherkapazität der Haut nach. Fältchen
 
und Falten entstehen.
 
 
Was sind Filler?
 
 
„Filler” werden in der ästhetischen Medizin Materialien zur Unterspritzung von
 
Falten, zur Wangenauffüllung, Halsstraffung, Lippenformung und zur Besserung von
 
Augenringen verstanden. Sie zählen zu den „gering invasiven Behandlungsmöglichkeiten
 
gegen die Zeichen der Hautalterung.
   
 
Welche Substanzen zur Faltenunterspritzung gibt es?
   
 
In den letzten Jahren wurden verschiedene Substanzen zur Faltenunterspritzung
 
entwickelt. Die Substanzen müssen wichtige Anforderungen erfüllen:
   
 
• biologische Verträglichkeit
 
• nicht entzündungsauslösend / infektiös (z.B. BSE-Problematik)
 
• geringe bis keine Nebenwirkungen / keine Knötchenbildung
 
• am Injektionsort verbleiben
 
• im Effekt lang anhalten, aber abbaubar
 
• natürliches Aussehen schaffen
 
• in kurzer Zeit applizierbar, geringe Ausfallzeiten
   
 
Permanente oder nicht-permanente Filler?
   
 
Bei permanenten Fillern handelt es sich in der Regel um Kunststoffe, die vom
 
Körper nicht abgebaut werden können. Von den Patienten wird oft nach dauerhaften
 
Implantaten gefragt, da der Gedanke an eine nur einmalig notwendige Behandlung
 
verlockend erscheint.
   
 
Heute werden diese Filler aber nicht mehr so häufig eingesetzt, da sie den Nachteil
 
haben, dass Entzündungs- und Abstoßungsreaktionen (z.B. Granulome,
 
Vernarbungen) auch noch nach vielen Jahren entstehen können und diese
 
entfernt werden können.
 
 
Besser einsetzbar sind nicht-permanente Filler. Die gebräuchlichsten nicht-
 
permanenten Füllmaterialien sind Hyaluronsäure, Kollagen, Poly-Milchsäure und
 
Eigenfett. Diese Präparate werden unterschiedlich schnell vom Körper abgebaut, so
 
dass regelmäßige Wiederholungsbehandlungen durchgeführt werden.
   
 
Ideal: Vernetzte Hyaluronsäure als Fillermaterial in der ästhetischen Medizin
   
 
Sehr häufig werden Hyaluronsäurefiller (HS-Filler) zur Faltenbehandlung eingesetzt.
 
Hyaluronsäure ist ein in allen Lebewesen identisch aufgebautes Polysaccharid, das
 
auch natürlicher Bestandteil der menschlichen Haut ist. Ein Allergietest ist daher im
 
Vorfeld nicht nötig!
   
   
  Faltentypen
   
 
Knitterfältchen
   
 
Knitterfältchen entstehen mit zunehmendem Alter und bilden sich großflächig aus,
 
zum Beispiel im Wangen- und Augenbereich sowie am Dekolletee.
   
 
Marionettenfalten
   
 
Marionettenfalten ziehen sich von den Mundwinkeln nach unten zum Unterkiefer.
 
Dadurch sieht das Kinn wie bei einer Marionette abgegrenzt aus. Sie vermitteln einen
 
traurigen, resignierten Ausdruck.
   
 
Mentolabialfalten
   
 
Falten im Bereich zwischen Unterlippe und Kinn.
 
Als "mentolabial" wird der Sektor zwischen Unterlippe und Kinn bezeichnet. Diese
 
sogenannten Mentolabialfalten sorgen für einen traurigen, müden Gesichtsausdruck.
 
Durch die Erschlaffung der Haut oder Muskulatur im Wangenbereich sinken die
 
Wangen ab und ziehen die Mundwinkel in Richtung Kinn. Dadurch wirkt das Gesicht
 
traurig und erschöpft.
   
 
Nasolabialfalten
   
 
Nasolabialfalten nennt man die Falten zwischen Nase und Mundwinkel. Sie
 
entstehen im Zusammenspiel mit einer ausgeprägten Mimik, wenn die Wangen im
 
Laufe der Jahre absinken. Nasolabialfalten können das Gesicht älter aussehen
 
lassen und ihm einen mürrischen Gesichtsausdruck verleihen.
   
 
Periorale Falten
   
 
Periorale Falten sind Falten zwischen Nase und Oberlippe. Diese Region ist durch
 
die mimische Mundbewegung sehr beansprucht.
   
 
Krähenfüße (Periorbitale Linien)
   
 
Krähenfüße (sog. Periorbitale Linien) sind strahlenförmige Fältchen an den äußeren
 
Augenwinkeln. Sie bilden sich durch das Zusammenziehen der Augenmuskulatur
 
zum Beispiel beim Lachen. In der Augenumgebung ist die Haut sehr dünn. Deshalb
 
entstehen dort oft die ersten sichtbaren Falten. Während die geradlinigen feinen
 
Lachfältchen positiv wirken und als sympathisch gelten, kann das Gesicht durch
 
Krähenfüße, das heißt tiefere abknickende Linien, einen müden oder negativen
 
Ausdruck bekommen.
   
 
Stirnfalten (Sorgenfalten)
   
 
Stirnfalten sind quer- und senkrecht laufende Falten der Stirn, die durch Mimik wie
 
Zorn, Sorgen und Konzentration entstehen. Die horizontalen Stirnfalten prägen sich
 
mit dem Älterwerden immer stärker aus. Man sagt, dass für jedes Lebensjahrzehnt
 
eine Falte steht.
   
 
Zornesfalten (Glabella-Falten)
   
 
Zornesfalten sind die senkrechten Falten zwischen den Augenbrauen. Sie werden
 
auch Glabella-Falten genannt. Sie bilden sich durch ständiges Zusammenziehen der
 
Augenbrauen bei Emotionen wie Zorn und Sorgen, aber auch bei starker
 
Konzentration. Zornesfalten lassen das Gesicht ernst und streng wirken.
   
 
Falten am Hals und Dekolletee
   
 
Auch im Hals- und Dekolletee-Bereich lässt mit der Zeit die Elastizität und Spannkraft
 
der Haut nach. Immer mehr Fältchen bilden sich aus.
   
   
Augenzentrum Bodensee - Bahnhofstr. 14 - 88069 Tettnang - Tel.: +49 (0) 75 42 / 93 14 210
Copyright © 2018 ENGL MEDIA GmbH - Werbeagentur. Alle Rechte vorbehalten.